Ein Zirkuszelt? Der Williamsbau

Ein Zirkuszelt? Der Williamsbau
25,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 3 Werktage

Foto konfigurieren

Wählen Sie aus, in welchem Format und Ausführung wir Ihre historische Fotografie anfertigen sollen

Zurücksetzen

Hochwertiger Druck auf echtes Barytpapier

Zurücksetzen
Zurücksetzen

Bitte beachten Sie die Lizenzbedingungen

Konfiguration zurücksetzen
  • WDA61-287
Jahr: 1947 Ort: Carola-Williams-Park, Köln Bildnr. WDA61-287 Es war Beides: Der Zirkusdirektor... mehr
Produktinformationen "Ein Zirkuszelt? Der Williamsbau"

Jahr: 1947
Ort: Carola-Williams-Park, Köln
Bildnr. WDA61-287

Es war Beides: Der Zirkusdirektor Henry Williams erkannte unmittelbar nach dem Krieg, dass es in Köln keinerlei Festhalle mehr gab. Gürzenich und Messe aber auch alle anderen großen Säle waren zerstört. Kurzerhand baute er sein Zirkuszelt im Inneren Grüngürtel direkt an der Aachener Straße auf und machte es winter- und wetterfest. Der "Williamsbau" war geboren. Neben dem Zeltbau gab es weitere "fliegende" Gebäude, die aus dem Winterquartier des Zirkus Williams stammten. Bis zum Wiederaufbau der Festhallen war der Williamsbau der einzige Festsaal der Stadt für mehrere tausend Zuschauer (ca. 2500) Hier fanden die großen Karnevalssitzungen statt, Peter Müller boxte hier, Politiker sprachen zum Wahlvolk und es gab vielumjubelte Konzerte und Revuen. Das Provisorium bestand von 1946 bis 1955, dann wurde der Bau abgerissen.
An der Stelle, an der sich der Williamsbau befand hat die Stadt Köln einen großen Gedenkstein mit Bronzeplakette aufstellen lassen. Sie gedenkt damit und mit der Benennung dieses Teils des inneren Grüngürtels in "Carola-Williams-Park" der Zirkusdirektorin Carola Williams. Sie war es, die nach dem frühen Tod ihres Mannes den Betrieb des Williamsbaus und des Circus Williams weiterführte.
Im Williamsbau wurde 1950 von der kleine Geißbock "Hennes" an den 1.FC Köln überreicht. Seitdem wird die Mannschaft des 1.FC Köln auch allerorten "Die Geißböcke" genannt.

Dass das "Blaue Zeit" hinter dem Hauptbahnhof auch ein Provisorium für drei vier Jahre sein sollte, war zur Bauzeit (1996) allen Beteiligten klar, dass es heute aber schon fast dreimal solange wie der Williamsbau steht, sollte dann doch ein wenig zu denken geben.

 

Stadt: Köln
Straße: Aachener Straße
Stadtteil: Neustadt
Genre: Karneval, Theater, Unterhaltung
Zeitraum: 1945-1949
Weiterführende Links zu "Ein Zirkuszelt? Der Williamsbau"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Ein Zirkuszelt? Der Williamsbau"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Trauriger Clown Trauriger Clown
ab 23,20 € *
Zuletzt angesehen