Fotorealistische Gemälde von Andreas Hentrich

Der Kölner Künstler Andreas Hentrich stellt im Werkladen ausgewählte Ölbilder und Aquarelle seiner Werkreihe mit botanischen Motiven aus. 

Andreas Hentrich beschäftigt sich seit zehn Jahren intensiv mit botanischen Motiven und hier im Speziellen mit Blättern und ihrem unerschöpflichen Reichtum an Farben, Formen und Strukturen. Der Betrachter wird geradezu zu Boden gezogen, so nahe wird einem das gemalte Laubwerk vor Augen geführt. Die einzelnen Blätter fügen sich in bestechender Harmonie zu einer Fläche zusammen, die trotz des zuweilen verwirrenden Bildmotivs nicht zufällig wirkt. Die Komposition eines Bildes entsteht ausschließlich durch die Suche nach dem vollkommenen Bildausschnitt und die Wahl des dafür perfekten Bildformates. Seien es feinste Verästelungen der Blattadern oder ganze Blätterteppiche – in seinen Arbeiten ist der Künstler der Ästhetik der Pflanzen auf der Spur.

Andreas Hentrich ist Mitglied der American Society of Botanical Artists und wird durch verschiedene Galerien in Deutschland und Kanada, sowie auf internationalen Kunstmessen vertreten. Eine Arbeit des Künstlers wird zur Zeit in der 16. Internationalen Ausstellung im Hunt Institute for Botanical Documentation in Pittsburgh, USA, präsentiert und geht sodann in den Bestand der dortigen Sammlung über. Das Institut gilt als die weltweit bedeutendste Sammlung historischer und zeitgenössischer botanischer Bücher und Bilder.

Blatter-18-2013-Ol-auf-Holz-30-x-70-cm

  • 1963 in Wuppertal geboren
  • 1987-1990 Ausbildung zum Gemälderestaurator
  • seit 1990 freischaffender Künstler, Atelier in Köln
  • 2007 Studienaufenthalt in Kobe, Japan
  • 2011 und 2012  Kuratierung der Ausstellung „Begegnungen“ (mit Tomoko Sato), Tenri Japanisch-Deutsche Kulturwerkstatt, Köln (2011), Yumikobo, Kurashiki, Japan (2012)
  • 2013  Kuratierung der Ausstellung „flowing Urbanity – 50 Jahre Städtepartnerschaft Köln-Kyoto“, ART68 Raum für Kunst und Kultur, Köln
  • 2015 Kuratierung der Ausstellung „Zhú – Bambus – Take“, Tenri Japanisch-Deutsche Kulturwerkstatt, Köln (in Kooperation mit der Gesellschaft der Chinafreunde, Köln)
  • 2018 Kuratierung der Ausstellung „Die Kreativität der Pflanzen",Tenri Japanisch-Deutsche Kulturwerkstatt, Köln
  • seit 2015 Gastdozent an der Akademie für Malerei Berlin

EINZELAUSSTELLUNGEN (AUSWAHL)

  • 2018 Lüdinghausen, Kulturforum Lüdinghausen
  • 2016 Freiburg/Elbe, Kunstverein Kehdingen
  • 2016 Jena, Kunsthandlung Huber und Treff
  • 2015 Bonn,Raum für Kunst und Natur – Cornelia Genschow Galerie
  • 2013 Frankfurt/M.,Galerie Ulrich Gering
  • 2011 Köln, galerie skala (Katalog)
  • 2011 Bonn, Raum für Kunst und Natur
  • 2009 Brühl, Galerie Brühl
  • 2008 Köln, Tenri Japanisch-Deutsche Kulturwerkstatt
  • 2007 Tokyo, OAG Deutsch-Ostasiatische Gesellschaft
  • 2004 Jena, Kunsthandlung Huber und Treff
  • 2002 Frankfurt/M.,Galerie Ulrich Gering
  • 2001 Köln, galerie skala (Katalog)
  • 1998 Köln, galerie skala
  • 1998 Frankfurt/M.,Galerie Ulrich Gering
  • 1996 Köln, galerie skala
  • 1996 Solingen, Kunstverein Solingen
  • 1995 Köln, Kölnisches Stadtmuseum (Katalog)

 
 GEMEINSCHAFTSAUSSTELLUNGEN (AUSWAHL)

  •  2019 Thüngersheim, Forum Botanische Kunst, „die Bewegungen der Pflanzen“ (mit Sylvia Peter und Mary Dillon)
  • 2019 Pittsburgh (USA), Hunt Institute for Botanical Documentation“, "16th International Exhibition of Botanical Art & Illustration"
  • 2018 Bonn, Raum für Kunst und Natur – Cornelia Genschow Galerie, „Ornamental fall" (mit Lisa Creagh)
  • 2018 Thüngershei, Forum Botanische Kunst, „Botanical Art Worldwide - Floras neue Meister"
  • 2017 Seligenstadt, Kunstforum Seligenstadt, „Naturstücke"
  • 2016 Thüngersheim, Forum Botanische Kunst, „ein heimlich' Paradies"
  • 2015 Oldenburg, Galerie Kunstück, „Pflanzenwelten“
  • 2014 Köln, Galerie Esch-Renner, „Natur“ (mit Matthias Brock und Jörg Munz)
  • 2013 Köln, galerie skala (mit Ayuko Matsui und Hirofumi Fujiwara)
  • 2012 Kurashiki (J), Yumikobo, „Begegnungen“ (mit Ayuko Matsui)
  • 2012 Gütersloh, Galerie Siedenhans & Simon, „Naturalien“ (mit Samo Skoberne)
  • 2011 Köln, Tenri Japanisch-Deutsche Kulturwerkstatt, „Begegnungen“ (mit Ayuko Matsui)
  • 2011 Paris, Espace Culturel Bertin Poirée, „Aux quatres coins du monde“
  • 2009 Frankfurt/M., Galerie Ulrich Gering, „Frisch gestrichen“
  • 2007/08 Köln, galerie skala, „Neues auf der Bildfläche“ (mit Herbert Linden) 

Seit 1997 regelmäßige Teilnahme an nationalen und internationalen Kunstmessen  (Galerie Ulrich Gering)
Mehr Informationen auf www.andreashentrich.de

Der Kölner Künstler Andreas Hentrich stellt im Werkladen ausgewählte Ölbilder und Aquarelle seiner Werkreihe mit botanischen Motiven aus.  Andreas Hentrich beschäftigt sich seit zehn Jahren... mehr erfahren »
Fenster schließen
Fotorealistische Gemälde von Andreas Hentrich

Der Kölner Künstler Andreas Hentrich stellt im Werkladen ausgewählte Ölbilder und Aquarelle seiner Werkreihe mit botanischen Motiven aus. 

Andreas Hentrich beschäftigt sich seit zehn Jahren intensiv mit botanischen Motiven und hier im Speziellen mit Blättern und ihrem unerschöpflichen Reichtum an Farben, Formen und Strukturen. Der Betrachter wird geradezu zu Boden gezogen, so nahe wird einem das gemalte Laubwerk vor Augen geführt. Die einzelnen Blätter fügen sich in bestechender Harmonie zu einer Fläche zusammen, die trotz des zuweilen verwirrenden Bildmotivs nicht zufällig wirkt. Die Komposition eines Bildes entsteht ausschließlich durch die Suche nach dem vollkommenen Bildausschnitt und die Wahl des dafür perfekten Bildformates. Seien es feinste Verästelungen der Blattadern oder ganze Blätterteppiche – in seinen Arbeiten ist der Künstler der Ästhetik der Pflanzen auf der Spur.

Andreas Hentrich ist Mitglied der American Society of Botanical Artists und wird durch verschiedene Galerien in Deutschland und Kanada, sowie auf internationalen Kunstmessen vertreten. Eine Arbeit des Künstlers wird zur Zeit in der 16. Internationalen Ausstellung im Hunt Institute for Botanical Documentation in Pittsburgh, USA, präsentiert und geht sodann in den Bestand der dortigen Sammlung über. Das Institut gilt als die weltweit bedeutendste Sammlung historischer und zeitgenössischer botanischer Bücher und Bilder.

Blatter-18-2013-Ol-auf-Holz-30-x-70-cm

  • 1963 in Wuppertal geboren
  • 1987-1990 Ausbildung zum Gemälderestaurator
  • seit 1990 freischaffender Künstler, Atelier in Köln
  • 2007 Studienaufenthalt in Kobe, Japan
  • 2011 und 2012  Kuratierung der Ausstellung „Begegnungen“ (mit Tomoko Sato), Tenri Japanisch-Deutsche Kulturwerkstatt, Köln (2011), Yumikobo, Kurashiki, Japan (2012)
  • 2013  Kuratierung der Ausstellung „flowing Urbanity – 50 Jahre Städtepartnerschaft Köln-Kyoto“, ART68 Raum für Kunst und Kultur, Köln
  • 2015 Kuratierung der Ausstellung „Zhú – Bambus – Take“, Tenri Japanisch-Deutsche Kulturwerkstatt, Köln (in Kooperation mit der Gesellschaft der Chinafreunde, Köln)
  • 2018 Kuratierung der Ausstellung „Die Kreativität der Pflanzen",Tenri Japanisch-Deutsche Kulturwerkstatt, Köln
  • seit 2015 Gastdozent an der Akademie für Malerei Berlin

EINZELAUSSTELLUNGEN (AUSWAHL)

  • 2018 Lüdinghausen, Kulturforum Lüdinghausen
  • 2016 Freiburg/Elbe, Kunstverein Kehdingen
  • 2016 Jena, Kunsthandlung Huber und Treff
  • 2015 Bonn,Raum für Kunst und Natur – Cornelia Genschow Galerie
  • 2013 Frankfurt/M.,Galerie Ulrich Gering
  • 2011 Köln, galerie skala (Katalog)
  • 2011 Bonn, Raum für Kunst und Natur
  • 2009 Brühl, Galerie Brühl
  • 2008 Köln, Tenri Japanisch-Deutsche Kulturwerkstatt
  • 2007 Tokyo, OAG Deutsch-Ostasiatische Gesellschaft
  • 2004 Jena, Kunsthandlung Huber und Treff
  • 2002 Frankfurt/M.,Galerie Ulrich Gering
  • 2001 Köln, galerie skala (Katalog)
  • 1998 Köln, galerie skala
  • 1998 Frankfurt/M.,Galerie Ulrich Gering
  • 1996 Köln, galerie skala
  • 1996 Solingen, Kunstverein Solingen
  • 1995 Köln, Kölnisches Stadtmuseum (Katalog)

 
 GEMEINSCHAFTSAUSSTELLUNGEN (AUSWAHL)

  •  2019 Thüngersheim, Forum Botanische Kunst, „die Bewegungen der Pflanzen“ (mit Sylvia Peter und Mary Dillon)
  • 2019 Pittsburgh (USA), Hunt Institute for Botanical Documentation“, "16th International Exhibition of Botanical Art & Illustration"
  • 2018 Bonn, Raum für Kunst und Natur – Cornelia Genschow Galerie, „Ornamental fall" (mit Lisa Creagh)
  • 2018 Thüngershei, Forum Botanische Kunst, „Botanical Art Worldwide - Floras neue Meister"
  • 2017 Seligenstadt, Kunstforum Seligenstadt, „Naturstücke"
  • 2016 Thüngersheim, Forum Botanische Kunst, „ein heimlich' Paradies"
  • 2015 Oldenburg, Galerie Kunstück, „Pflanzenwelten“
  • 2014 Köln, Galerie Esch-Renner, „Natur“ (mit Matthias Brock und Jörg Munz)
  • 2013 Köln, galerie skala (mit Ayuko Matsui und Hirofumi Fujiwara)
  • 2012 Kurashiki (J), Yumikobo, „Begegnungen“ (mit Ayuko Matsui)
  • 2012 Gütersloh, Galerie Siedenhans & Simon, „Naturalien“ (mit Samo Skoberne)
  • 2011 Köln, Tenri Japanisch-Deutsche Kulturwerkstatt, „Begegnungen“ (mit Ayuko Matsui)
  • 2011 Paris, Espace Culturel Bertin Poirée, „Aux quatres coins du monde“
  • 2009 Frankfurt/M., Galerie Ulrich Gering, „Frisch gestrichen“
  • 2007/08 Köln, galerie skala, „Neues auf der Bildfläche“ (mit Herbert Linden) 

Seit 1997 regelmäßige Teilnahme an nationalen und internationalen Kunstmessen  (Galerie Ulrich Gering)
Mehr Informationen auf www.andreashentrich.de

Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zuletzt angesehen