Ottilie Ehlers-Kollwitz

Die Grafikerin und Malerin Ottilie Ehlers-Kollwitz (geboren 1900 bei Berlin, gestorben 1963) war die Schwiegertochter der berühmten Künstlerin Käthe Kollwitz. Sie hatte ihre Wurzeln in der Landschaftsmalerei des 19. und 18. Jahrhunderts und studierte ab 1919 bei Max Hertwig, Ernst Böhm und Emil Orlik in Berlin. Sie stand zeitlebens im Schatten Ihrer berühmten Schwiegermutter, dabei hatte sie ein großartiges eigenständiges und umfangreiches Werk vorzuweisen.

Ihre Holzschnitte, Farbmonotypien und Buchillustrationen sind ein wichtiger Beitrag zur Berliner Grafik des 20. Jahrhunderts. Südliche Landschaftsimpressionen hielt sie in Aquarellen, Skizzenbüchern und anschaulichen Reibereichten fest. Viele dieser Motive gestaltete sie später im Atelier zu eindrucksvollen Grafiken.

Das künstlerische Werk von Ottilie Ehlers-Kollwitz umfasst Kinderbuchillustrationen und freie Grafik. Ihr frühes Schaffen beginnt 1923 mit eigenen Versen und kolorierten Holzschnitten für Märchenbücher. Es folgt die Liebe zur Landschaft, die kurische Nehrung, Mittelmeer-Inseln und die heimische Havellandschaft.

Die Grafikerin und Malerin Ottilie Ehlers-Kollwitz (geboren 1900 bei Berlin, gestorben 1963) war die Schwiegertochter der berühmten Künstlerin Käthe Kollwitz. Sie hatte ihre Wurzeln in... mehr erfahren »
Fenster schließen
Ottilie Ehlers-Kollwitz

Die Grafikerin und Malerin Ottilie Ehlers-Kollwitz (geboren 1900 bei Berlin, gestorben 1963) war die Schwiegertochter der berühmten Künstlerin Käthe Kollwitz. Sie hatte ihre Wurzeln in der Landschaftsmalerei des 19. und 18. Jahrhunderts und studierte ab 1919 bei Max Hertwig, Ernst Böhm und Emil Orlik in Berlin. Sie stand zeitlebens im Schatten Ihrer berühmten Schwiegermutter, dabei hatte sie ein großartiges eigenständiges und umfangreiches Werk vorzuweisen.

Ihre Holzschnitte, Farbmonotypien und Buchillustrationen sind ein wichtiger Beitrag zur Berliner Grafik des 20. Jahrhunderts. Südliche Landschaftsimpressionen hielt sie in Aquarellen, Skizzenbüchern und anschaulichen Reibereichten fest. Viele dieser Motive gestaltete sie später im Atelier zu eindrucksvollen Grafiken.

Das künstlerische Werk von Ottilie Ehlers-Kollwitz umfasst Kinderbuchillustrationen und freie Grafik. Ihr frühes Schaffen beginnt 1923 mit eigenen Versen und kolorierten Holzschnitten für Märchenbücher. Es folgt die Liebe zur Landschaft, die kurische Nehrung, Mittelmeer-Inseln und die heimische Havellandschaft.

Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
NEU

Bild & Rahmen Werkladen konnte 2018 eine ganz besondere Beziehung zu Ottilie Ehlers-Kollwitz und ihrem Werk aufbauen. Ihr Enkel, Prof. Arne Andreas Kollwitz, kam mit einem größeren Bestand an Werken seiner Großmutter zu uns und wir konnten eine sehenswerte Ausstellung damit veranstalten. So kam der Werkladen in den Besitz einiger wunderschöner Grafiken und Holzschnitte, von denen wir hier einige auch zum Kauf anbieten. Es dürften die letzten überhaupt erhältlichen Exemplare sein.

Zuletzt angesehen