Die Oberfläche bei Kunststoff-Bilderrahmen

Der Kunststoff Bilderrahmen ist traditionell eines der besonders günstigen Rahmenprodukte, was auch mit der Möglichkeit der industriellen Grossmengenfertigung der verwendeten Kunststoffleisten zu tun hat. Das Einfärben der Kunststoffe ist in der Regel kein Problem, weshalb diese Bilderrahmen auch vielfach in einer schönen, leuchtenden Farbenvielfalt zu finden sind. Hama hat bei seinem Rahmen Madrid auch sehr ansprechende Pastelltöne im Angebot.

Komplizierter ist die Herstellung schon von z.B. changierenden Oberflächen bei Kunststoffrahmen. Um ein gleichmässiges Ergebnis zu erzielen werden oft die "Roh"-Leisten mit fototechnisch vorbereiteten Folien kaschiert. Es werden so zum Besispiel schön schimmernd glänzende Oberflächenwirkungen erreicht wie etwa bei Hama Andorra, der es von der Optik her gut mit einem Aluminiumrahmen aufnehmen könnte.

Ein perfekter mehrfarbiger Kunststoffrahmen ist z.B. der Hama Barcelona. Prinzipiell lassen sich auf dem Weg über die Fotografie auch hochwertigste Bilderrahmenoberflächen imitieren, die für den Laien und aus etwas Abstand kaum noch vom z.B. Holzrahmen zu unterscheiden sind, so gut kann eine Holzmaserung nachgebildet werden. Möglicherweise inspiriert durch Verfahren aus dem Kunststoffrahmensektor beginnen auch mehr und mehr Holzbilderrahmenhersteller, ihre Rohholzleisten mit hochwertigen Folien zu beschichten.

Der Kunststoff Bilderrahmen ist traditionell eines der besonders günstigen Rahmenprodukte, was auch mit der Möglichkeit der industriellen Grossmengenfertigung der verwendeten Kunststoffleisten zu... mehr erfahren »
Fenster schließen
Die Oberfläche bei Kunststoff-Bilderrahmen

Der Kunststoff Bilderrahmen ist traditionell eines der besonders günstigen Rahmenprodukte, was auch mit der Möglichkeit der industriellen Grossmengenfertigung der verwendeten Kunststoffleisten zu tun hat. Das Einfärben der Kunststoffe ist in der Regel kein Problem, weshalb diese Bilderrahmen auch vielfach in einer schönen, leuchtenden Farbenvielfalt zu finden sind. Hama hat bei seinem Rahmen Madrid auch sehr ansprechende Pastelltöne im Angebot.

Komplizierter ist die Herstellung schon von z.B. changierenden Oberflächen bei Kunststoffrahmen. Um ein gleichmässiges Ergebnis zu erzielen werden oft die "Roh"-Leisten mit fototechnisch vorbereiteten Folien kaschiert. Es werden so zum Besispiel schön schimmernd glänzende Oberflächenwirkungen erreicht wie etwa bei Hama Andorra, der es von der Optik her gut mit einem Aluminiumrahmen aufnehmen könnte.

Ein perfekter mehrfarbiger Kunststoffrahmen ist z.B. der Hama Barcelona. Prinzipiell lassen sich auf dem Weg über die Fotografie auch hochwertigste Bilderrahmenoberflächen imitieren, die für den Laien und aus etwas Abstand kaum noch vom z.B. Holzrahmen zu unterscheiden sind, so gut kann eine Holzmaserung nachgebildet werden. Möglicherweise inspiriert durch Verfahren aus dem Kunststoffrahmensektor beginnen auch mehr und mehr Holzbilderrahmenhersteller, ihre Rohholzleisten mit hochwertigen Folien zu beschichten.