Adenauer reist nach Moskau 1955

Im Mai 1955 wurde der Bundesregierung ein Vorschlag der sowjetischen Regierung unterbreitet, Verhandlungen zur Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen der Sowjetunion und er Bundesrepublik Deutschland aufzunehmen. Möglicherweise war das  dahinter steckende Kalkül der sowjetischen Machthaber Nikita Chruschtschow (Generalsekretär der KPDSU) und Nikolai Bulganin (Ministerpräsident der UdSSR)auf diese Weise einen Keil in die Beziehungen der Bundesrepublik und der Westmächte zu treiben. Adenauers Ziel war jedoch, im Gegenzug zur Aufnahme diplomatischer Beziehungen die Freilassung von 10.000 immer noch in russischer Kriegsgefangenschaft sitzenden ehemaligen deutschen Wehrmachtsoldaten zu erreichen.

Die Bedenken der Westmächte wurden ausgeräumt und als Symbol für das Einvernehmen der USA, Großbritanniens und Frankreichs mit den Plänen Adenauers kann angesehen werden, dass die Botschafter der drei Mächte zur Verabschiedung Adenauers am 8. September 1955 auf den Köln Bonner Flughafen gekommen waren.

Nach harten Verhandlungen im Moskauer Kreml wurde die Frage der Aufnahme diplomatischer Beziehungen einvernehmlich geklärt. Ein formelles Abkommen über die Freilassung der Kriegsgefangenen gab es jedoch nicht. Der sowjetische Ministerpräsident Nikolai Bulganin  gab Adenauer jedoch das Ehrenwort, dass alle Männer unverzüglich entlassen würden. Entgegen dem Rat seiner Begleitung verließ sich Adenauer auf das Ehrenwort und konnte bei seiner Rückkehr am 14. September schon auf dem Flughafen verkünden, dass die ersten Transporte nach Deutschland bereits in die Wege geleitet seien.

Konrad Adenauer hatte bei seiner Moskaureise erreicht, was bis heute als seine wohl größte politische Leistung angesehen wird. Seine harten Verhandlungen mit den sowjetischen Machthabern ermöglichten als Gegenleistung für die diplomatische Anerkennung der UdSSR durch die Bundesrepublik Deutschland die Freilassung der letzten Kriegsgefangenen aus russischer Gefangenschaft.

Dieser Erfolg war der Grundstein für den hohen Wahlsieg Adenauers und der CDU, die bei den Bundestagswahlen 1957 die absolute Mehrheit erlangten.

 

Im Mai 1955 wurde der Bundesregierung ein Vorschlag der sowjetischen Regierung unterbreitet, Verhandlungen zur Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen der Sowjetunion und er Bundesrepublik... mehr erfahren »
Fenster schließen
Adenauer reist nach Moskau 1955

Im Mai 1955 wurde der Bundesregierung ein Vorschlag der sowjetischen Regierung unterbreitet, Verhandlungen zur Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen der Sowjetunion und er Bundesrepublik Deutschland aufzunehmen. Möglicherweise war das  dahinter steckende Kalkül der sowjetischen Machthaber Nikita Chruschtschow (Generalsekretär der KPDSU) und Nikolai Bulganin (Ministerpräsident der UdSSR)auf diese Weise einen Keil in die Beziehungen der Bundesrepublik und der Westmächte zu treiben. Adenauers Ziel war jedoch, im Gegenzug zur Aufnahme diplomatischer Beziehungen die Freilassung von 10.000 immer noch in russischer Kriegsgefangenschaft sitzenden ehemaligen deutschen Wehrmachtsoldaten zu erreichen.

Die Bedenken der Westmächte wurden ausgeräumt und als Symbol für das Einvernehmen der USA, Großbritanniens und Frankreichs mit den Plänen Adenauers kann angesehen werden, dass die Botschafter der drei Mächte zur Verabschiedung Adenauers am 8. September 1955 auf den Köln Bonner Flughafen gekommen waren.

Nach harten Verhandlungen im Moskauer Kreml wurde die Frage der Aufnahme diplomatischer Beziehungen einvernehmlich geklärt. Ein formelles Abkommen über die Freilassung der Kriegsgefangenen gab es jedoch nicht. Der sowjetische Ministerpräsident Nikolai Bulganin  gab Adenauer jedoch das Ehrenwort, dass alle Männer unverzüglich entlassen würden. Entgegen dem Rat seiner Begleitung verließ sich Adenauer auf das Ehrenwort und konnte bei seiner Rückkehr am 14. September schon auf dem Flughafen verkünden, dass die ersten Transporte nach Deutschland bereits in die Wege geleitet seien.

Konrad Adenauer hatte bei seiner Moskaureise erreicht, was bis heute als seine wohl größte politische Leistung angesehen wird. Seine harten Verhandlungen mit den sowjetischen Machthabern ermöglichten als Gegenleistung für die diplomatische Anerkennung der UdSSR durch die Bundesrepublik Deutschland die Freilassung der letzten Kriegsgefangenen aus russischer Gefangenschaft.

Dieser Erfolg war der Grundstein für den hohen Wahlsieg Adenauers und der CDU, die bei den Bundestagswahlen 1957 die absolute Mehrheit erlangten.

 

Filter schließen
1 von 3
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Mutter und heimgekehrter Sohn 1955
Mutter und heimgekehrter Sohn 1955
Jahr: 1955 Ort:unbekannter Ort, Köln Bildnr. WDA2487-6-010 Heute vor 65 Jahren: die ersten Spätheimkehrer kamen vor 65 Jahren am 7. Oktober 1955 im Lager Friedland bei Göttingen an und fuhren von dort in ihre Heimatorte, u.a. nach Köln....
25,00 € *
Mutter und heimgekehrter Sohn 1955
Mutter und heimgekehrter Sohn 1955
Jahr: 1955 Ort: unbekannter Ort, Köln Bildnr. WDA2487-5-010 Das Foto zeigt den glücklichen Abschluss einer Geschichte von Krieg, Gefangenschaft und Heimkehr. Eine Mutter und ein Sohn zeigen ein Foto, dass bei der Rückkehr Konrad...
25,00 € *
Mutter und heimgekehrter Sohn 1955
Mutter und heimgekehrter Sohn 1955
Jahr: 1955 Ort:unbekannter Ort, Köln Bildnr. WDA2487-8-001 Das Foto zeigt den glücklichen Abschluss einer Geschichte von Krieg, Gefangenschaft und Heimkehr. Eine Mutter und ein Sohn sind nach vielen Jahren der Gefangenschaft des Mannes...
25,00 € *
Konrad Adenauer reist nach Moskau 1955
Konrad Adenauer reist nach Moskau 1955
Jahr: 8. September 1955 Ort: Flughafen Köln-Bonn Bildnr. WDA3837-1-011 Die drei Herren haben soeben den Bundeskanzler vor seinem Flug nach Moskau verabschiedet. Ganz rechts Ludwig Erhard (1897-1977). Der damalige Wirtschaftsminister war...
25,00 € *
Vor der Abreise nach Moskau
Vor der Abreise nach Moskau
Jahr: 8. September 1955 Ort: Flughafen Köln-Bonn Bildnr. WDA3837-1-015 Eine hochrangige Delegation begleitete Konrad Adenauer bei seiner Reise nach Moskau. Ganz bewusst hatte der Bundeskanzler auch Parlamentarier als Teil seiner...
25,00 € *
Konrad Adenauer vor den Mikrofonen
Konrad Adenauer vor den Mikrofonen
Jahr: 8. September 1955 Ort: Flughafen Köln-Bonn Bildnr. WDA3837-1-013 Konrad Adenauer hielt vor dem Abflug eine kurze Ansprache. Man erkennt mit ihm ganz links: Jakob Kaiser (1888-1961), der damals Minister für gesamtdeutsche Fragen....
25,00 € *
Die Lufthansa Besatzung vor der Kanzlermaschine
Die Lufthansa Besatzung vor der Kanzlermaschine
Jahr: 8. September 1955 Ort: Flughafen Köln-Bonn Bildnr. WDA3837-1-012 Die Besatzung der Lockheed Superconstellation ist an der Gangway angetreten, um den Bundeskanzler an Bord zu begrüßen. Die Besatzung flog mit dem damals modernsten...
25,00 € *
Konrad Adenauer reist von Köln nach Moskau 1955
Konrad Adenauer reist von Köln nach Moskau 1955
Jahr: 8. September 1955 Ort: Flughafen Köln-Bonn Bildnr. WDA3837-1-018 Das Foto zeigt die zwei Flugzeuge des Typs Lockheed Superconstellation, mit denen Konrad Adenauer und seine Delegation am 8. September vom Flughafen Köln Bonn nach...
25,00 € *
Vor der Abreise Konrad Adenauers nach Moskau
Vor der Abreise Konrad Adenauers nach Moskau
Jahr: 8. September 1955 Ort: Flughafen Köln-Bonn Bildnr. WDA3837-1-016 Eine hochrangige Delegation begleitete den Bundeskanzler Konrad Adenauer zu den Verhandlungen nach Moskau. Der Herr mit Brille in der Mitte ist Heinrich von Brentano...
25,00 € *
Vor der Abreise nach Moskau
Vor der Abreise nach Moskau
Jahr: 8. September 1955 Ort: Flughafen Köln-Bonn Bildnr. WDA3837-1-020 Das Foto zeigt die zwei Flugzeuge des Typs Lockheed Superconstellation, mit denen Konrad Adenauer und seine Delegation am 8. September vom Flughafen Köln Bonn nach...
25,00 € *
Rückkehr Konrad Adenauers aus Moskau 1955
Rückkehr Konrad Adenauers aus Moskau 1955
Jahr: 14. September 1955 Ort: Flughafen Köln-Bonn Bildnr. WDA3837-1-022 Tausende Zuschauer, Journalisten, Rundfunk und Fernsehen und auch Politiker waren an diesem verregneten Nachmittag auf den Flughafen in der Wahner Heide gekommen, um...
25,00 € *
Rückkehr Konrad Adenauers aus Moskau 1955
Rückkehr Konrad Adenauers aus Moskau 1955
Jahr: 14. September 1955 Ort: Flughafen Köln-Bonn Bildnr. WDA3837-1-024 Tausende Zuschauer, Journalisten, Rundfunk und Fernsehen und auch Politiker waren an diesem verregneten Nachmittag auf den Flughafen in der Wahner Heide gekommen, um...
25,00 € *
1 von 3
Zuletzt angesehen