Mülheimer Gottestracht 1958

Mülheimer Gottestracht 1958
25,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 3 Werktage

Foto konfigurieren

Wählen Sie aus, in welchem Format und Ausführung wir Ihre historische Fotografie anfertigen sollen

Zurücksetzen

Hochwertiger Druck auf echtes Barytpapier

Zurücksetzen
Zurücksetzen

Bitte beachten Sie die Lizenzbedingungen

Konfiguration zurücksetzen
  • WDA2265-2-002
Jahr: 1958 Ort: Konrad Adenauer Ufer, Köln Bildnr. WDA2265-2-002 Die Mülheimer Gottestracht... mehr
Produktinformationen "Mülheimer Gottestracht 1958"

Jahr: 1958
Ort: Konrad Adenauer Ufer, Köln
Bildnr. WDA2265-2-002

Die Mülheimer Gottestracht ist eine Schiffsprozession, die seit dem späten Mittelalter von der katholischen Pfarre des Kölner Stadtteils Mülheim veranstaltet wird. Das Allerheiligste in einer Monstranz wird nach der Fronleichnamsprozession an Land auf ein Schiff gebracht. Vom Anleger an der alten Pfarrkirche St. Clemens geht die Fahrt rheinaufwärts bis zur ehemaligen Grenze zwischen der Stadt Köln und der ehemals selbständigen Stadt Mülheim. Vom Schiff aus werden der Rhein und die Ufer gesegnet. Das große Prozessionsschiff wird von vielen großen und kleinen Schiffen und Booten begleitet.
Auf dem Foto erkennt man die vielen Zuschauer, die das Geschehen vom Kölner Rheinufer aus beobachten.

Auf der gegenüberliegenden Rheinseite steht der "Ford Turm", ein Werbeträger der Kölner Fordwerke, auf desssen drehbarer Kugelspitze der Name "Ford" in großen Buchstaben, nachts beleuchtet, angebracht war. Der Mast wurde 1953 errichtet und schon 1964 wieder abgerissen.

Stadt: Köln
Genre: Binnenschiffe, Kirchliche Prozession, Schiffe
Zeitraum: 1955-1959
Personen: Geistlichkeit, Kirche, Zuschauer
Weiterführende Links zu "Mülheimer Gottestracht 1958"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Mülheimer Gottestracht 1958"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Zuletzt angesehen