Südwestlicher Flankierungsturm der Hohenzollernbrücke

Südwestlicher Flankierungsturm der Hohenzollernbrücke
25,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 3 Werktage

Foto konfigurieren

Wählen Sie aus, in welchem Format und Ausführung wir Ihre historische Fotografie anfertigen sollen

Zurücksetzen

Hochwertiger Druck auf echtes Barytpapier

Zurücksetzen
Zurücksetzen

Bitte beachten Sie die Lizenzbedingungen

Konfiguration zurücksetzen
  • WDA45-048
Jahr: 1945 Ort: Hohenzollernbrücke, Köln Bildnr. WDA45-048 Der massige im neoromanischen Stil... mehr
Produktinformationen "Südwestlicher Flankierungsturm der Hohenzollernbrücke"

Jahr: 1945
Ort: Hohenzollernbrücke, Köln
Bildnr. WDA45-048

Der massige im neoromanischen Stil erbaute Turm war Teil der "Begleitarchitektur" der Hohenzollernbrücke. Zu Beginn des 20. Jhdts. sollten technische Bauwerke nicht nur nützlich sein, sondern sich durch umfangreiche Begleitarchitektur in den historischen Kontext ihrer Umgebung einfügen. Im Fall der Hohenzollernbrücke hat sich der Architekt Franz Schwechten (1841-1924) für die Übernahme  von Stilformen entschieden, die mit den mittelalterlichen, romanischen Kirchen korrespondierten. (Schwechten hat im selben neo-romanischen Stil auch die Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche in Berlin entworfen.) Neben vier Flankierungstürmen umfasste die aus Werkstein errichtete Begleitarchitektur Portalbauten auf beiden Rheinseiten und kleinere Türme auf den Strompfeilern. Was von dieser Begleitarchitektur den Krieg überstanden hatte, wurde nach dem Krieg in den 50er Jahren abgerissen.

Stadt: Köln
Genre: Kriegszerstörung, Trümmerbeseitigung
Zeitraum: 1945-1949
Brücke: Hohenzollernbrücke
Weiterführende Links zu "Südwestlicher Flankierungsturm der Hohenzollernbrücke"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Südwestlicher Flankierungsturm der Hohenzollernbrücke"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Zuletzt angesehen