Rahmungen für Roland Schappert. Ausstellung "Mitten im hellen Nichts"

Roland Schappert arbeitet mit Malerei, Zeichnung und digitalen Prozessen. Er erforscht die Bildwerdung der Schrift zwischen Poesie und Politik und veröffentlicht Essays über einen zeitgenössischen Kunstbegriff. Ende Juni erscheint im DCV Verlag sein neues Buch Coronasehnsucht.

Im Kunstverein Leverkusen (25.6. bis 25.7.2021) zeigt er unter dem Ausstellungstitel "Mitten im hellen Nichts" 15 neue Zeichnungen über Fragen der Identität und das Leben seit Corona, eine große Wandmalerei und mehrere digitale Bilder auf Aluminium. Diese Zeichnungen wurden von Bild & Rahmen Werkladen gerahmt. Wir sind schon länger für den Künstler tätig und freuen uns über die Zusammenarbeit.