Aktuelle Informationen aus dem Werkladen

Im Werkladen finden regelmäßig Veranstaltungenu und Ausstellung statt. Hier lesen Sie dazu genauere Informationen. Ebenso präsentieren wir hier neue Produkte, Kunstwerke und Möglichkeiten. Es lohnt sich, immer mal wieder reinzuschauen.

Im Werkladen finden regelmäßig Veranstaltungenu und Ausstellung statt. Hier lesen Sie dazu genauere Informationen. Ebenso präsentieren wir hier neue Produkte, Kunstwerke und Möglichkeiten. Es... mehr erfahren »
Fenster schließen
Aktuelle Informationen aus dem Werkladen

Im Werkladen finden regelmäßig Veranstaltungenu und Ausstellung statt. Hier lesen Sie dazu genauere Informationen. Ebenso präsentieren wir hier neue Produkte, Kunstwerke und Möglichkeiten. Es lohnt sich, immer mal wieder reinzuschauen.

Die bekannte Kölner Graphikwerkstatt unter der künstlerischen Leitung von Jutta Vollmer und Andreas Vietz präsentiert am Samstag, den 9.12.17 ausgewählte Arbeiten im Werkladen. Sie sind herzlich eingeladen. Passend zur Vorweihnachtszeit sind alle ausgestellten Arbeiten auch käuflich zu erwerben.
Wir laden Sie herzlich ein zur Eröffnung von Kunst im Carrée 2017 am Samstag 14.10.17 um 15 Uhr. Wie schon in den Vorjahren findet die Auftaktveranstaltung mit Prämierung des Preisträgers im Werkladen statt. Im Werkladen werden Werke der Künstlerin Margot Keila ausgestellt.
Die erfolgreiche Veranstaltung geht weiter! Unsere Diplom-Restauratoren stehen Ihnen bei allen Fragen rund um Restaurierung und Konservierung persönlich zur Verfügung.
Hintergründige und witzige Illustrationen mit Motiven der Kölner Stadtteile Sülz und Klettenberg von Agnete Sabbagh und Saskia Gaymann. Diese Edition der Sülz-Klettenberger Geschichten wird vom Stadtteilmagazin INsuelz des 2goldfisch Verlags herausgegeben und vom Werkladen produziert und verkauft.
Inspiriert von dem unerschütterlichen Glauben der Menschheit an die Unzerstörbarkeit ihrer Monumente, machte sich der Düsseldorfer Fotokünstler Stefan Arand auf die Suche nach vergessenen Zeugnissen, die eine andere Geschichte erzählen. So wurde vor neun Jahren die Serie “Forgotten Places” geboren und bis heute stetig fortgeführt.
Die meisten Menschen finden Schafe lieb, süß, aber auch etwas naiv . Doch wenn der Künstler Adam Karamanlis ihnen einen Smoking anzieht, werden sie plötzlich salonfähig und bekommen einen ganz anderen Charakter.